Dienstag, 10. Juli 2012

Tag 4: Puebla und Oaxaca

Hauptstadt Puebla

Ob Puebla de los Ángeles oder Heroica Puebla de Zaragoza oder geduzt einfach Puebla, die stolze Stadt ist neben Mexiko City, Guadalajara und Monterrey eines der grössten Siedlungsgebiete Mexikos. Sie ist die Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates und befindet sich nur etwa 130 km östlich von Mexiko City. Mit den Vulkanen Popocatépetl, Iztaccíhuatl und La Malinche thronen gleich drei Giganten mit Höhen gegen 5000 m in unmittelbarer Nähe. Die Metropole selbst liegt in einem fruchtbaren Hochtal auf rund 2200 m.ü.M.Die Gründung geht auf das Jahr 1531 zurück, als erste Ortschaft in Mexiko wurde Puebla von den Spaniern schachbrettartig angelegt. Sie hat den Charakter einer Kolonialstadt bewahrt, mit einem prachtvollen Hauptplatz, mächtigen Gotteshäusern und historischen Herrenhäuser. Im Lauf der Zeit entwickelte sie sich obendrein zu einer bedeutenden Industriestadt, mit den riesigen Werken von Volkswagen, wo früher der legendäre VW-Käfer produziert wurde, als grössten Arbeitgeber. Weitere Firmen der Automobilbranche haben sich angesiedelt und machen Puebla zur Autostadt schlechthin, zum Detroit Mexikos.


Sehenswürdigkeiten in der Hauptstadt Puebla

Zu den Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt zählen die zweitgrösste Kathedrale Mexikos, die sich im erzbischöflichen Palast befindende Biblioteca Palafoxiana mit seiner Sammlung alter Bücher und Landkarten und das Museo Amparo mit seiner Ausstellung von präkolumbianischer und kolonialer Kunst. Und nicht vergessen die einmalige Mole Poblana zu köstigen, die inoffizielle oder offizielle mexikanische Nationalspeise.


Feiertag Cinco de Mayo

Ein wichtiger Feiertag nicht nur in Puebla, sondern in ganz Mexiko, ist der Cinco de Mayo, der 5. Mai, der Jahrestag der Schlacht von Puebla. An diesem historischen Tag im Jahre 1862 schlugen die Mexikaner die französischen Interventionstruppen zurück. Trotz der Ernennung zum Nationalfeiertag, gab es schon ein Jahr später nicht mehr viel zu feiern, die Franzosen eroberten Puebla letztendlich trotzdem.


Der Bundesstaat Oaxaca

Oaxaca bietet dem Reisenden einen attraktiven Mix an Sehenswürdigkeiten mit einer unwiderstehlichen landschaftlichen Vielfalt vom Hochgebirge bis zu den Stränden am Pazifik. Für einen Strandurlaub der gehobenen Klasse steht das Seebad Huatulco. Alternative Strände zum Schwimmen, Faulenzen und Surfen gibt es bei Puerto Escondido. Im Hochland stehen die historischen Städte von Monte Albán, Mitla und Yagul der indigenen Kultur der Mixteken und Zapoteken. Die fruchtbaren Täler sind voll archäologischer Zeugnisse und indianischer Gegenwart. Die Hauptstadt Oaxaca de Juárez schliesslich weist wertvolle kunsthistorische Schätze und eindrückliche Kolonialbauten auf.


Die Hauptstadt Oaxaca de Júarez 

Die bezaubernde Kolonialstadt Oaxaca de Júarez, welche für die gut erhaltenen Barrockkirchen, Bürgerhäuser und Paläste mit dem UNESCO Welterbe ausgezeichnet wurde, ist die Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates und bestimmt ein Höhepunkten einer Reise durch Mexiko. Der Beinamen "Juárez" wurde vergeben in Ehren von Benito Juárez, des in der Nähe geborenen, ersten mexikanischen Präsidenten indianischer Abstammung. 











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen